Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

10.02.2020 um 23:55 Uhr

Wassernotstand
Einsatzbericht anzeigen

10.02.2020 um 13:53 Uhr

Sturmschaden
Einsatzbericht anzeigen

10.02.2020 um 12:54 Uhr

Sturmschaden
Einsatzbericht anzeigen

Der Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz wird bei größeren Brandeinsätzen oder bei Einsätzen mit Gefahrenstoffen benötigt.

Außerdienststellung bei der Feuerwehr Eisenberg: 2015

Voransicht GWAS


 
Frontansicht GWAS

Technische Daten GW-AS

 
Hersteller Daimler Benz
Aufbau-Hersteller Schmitz
Baujahr 1988
Funkrufname Florian Eisenberg 56
Besatzung 6 Mann
   
Hubraum 3.944 cm³
Leistung 85 KW
Zulässiges Gesamtgewicht 6.600 kg
Länge 7.390 mm
Breite 2.340 mm
Höhe 3.100 mm
 
Ansicht Fahrerseite GWAS
 
Ansicht Beifahrerseite GWAS
 
Der Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz wird bei größeren Brandeinsätzen benötigt, um die Versorgung mit Atemschutzgeräten sicherzustellen. Er kann vom ganzen Donnersbergkreis angefordert werden. Außerdem sind im Fahrzeug drei Chemieschutzanzüge sowie Gefahrenstoffmessgeräte geladen. Der Gerätewagen Atem- und Strahlenschutz war bis zum Jahr 2015 bei der Feuerwehr Eisenberg im Einsatz. Er wurde an die Feuerwehr Rockenhausen abgegeben.
 
Heckansicht GWAS

Zusätzliche Informationen